Aktivitäten 2015

24 Stunden im Einsatz

Jugendfeuerwehr Bad Kleinen

Zum zweiten Mal konnten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr einem Berufsfeuerwehrtag absolvieren. (05.012-06.12.2015)

Ihre Schicht begann um 9:00 Uhr morgen und endete am Tag darauf.

LF16/12 Gruppe bei der Fahrzeugübergabe

Wie im realen Feuerwehrleben begann unsere Schicht mit der Gruppen und Fahrzeugeinteilung. Nach Übergabe und Kontrolle unserer Fahrzeuge ließ der erste Einsatz auch nicht lange auf sich warten.

" Eine Person hatte sich bei der Arbeit unter seinen Arbeitsgerät begraben und musste befreit und gerettet werden."

Die Mannschaften erreichten schnell den Einsatzort und die Lage war klar. Jeder wusste was zu tun ist, und die Person konnte sicher und schnell gerettet werden.

Theroretische Ausbildung

Im Gerätehaus wieder angekommnen wurden die Fahrzeuge sofort wieder aufgerüstet und gereinigt.

Aber nicht nur der praktische Teil stand auf dem Plan, sonder auch die Theorie. So zog es sich den ganzen Tag bis ca. 01:30 uhr hin.

Insgesammt mussten 5. Einsätze gefahren werden. 

Gekocht haben die aktiven Kameraden R.Steirat und M.Köpcke. Zudem möchten wir uns bei allen Kameraden bedanken, die uns den schönen und anstrengenden Tag möglich gemacht haben.

Einen großen Dank richtet sich auch an die Firma Agrifirm aus Losten und den Bauhof Bad Kleinen für die Nutzung ihrer Räumlichkeiten.

                                                                                      

                                                                                                                                                                                           Eure JF- Bad Kleinen

Rescue Day 2015

EINSATZ IM KRANKENHAUS Dicke Rauchschwaden, Explosionen, Hilfeschreie von Verletzten und Flammen - das war das Szenario am 17.10.15 im ehemaligen Krankenhaus in Wismar am Dahlberg.Gut 200 Einsatzkräfte der Jugendwehren aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg und der THW rückten an. Zum Glück nur eine Übung. Im Vordergrund dieser Großübung standen vor allem die Menschenrettung, die Brandbekämfung sowie das sichern des Gebäudes und das absuchen von veletzten Personen. 

Ca 4. Stunden dauerte das Szenario an, bei dem die Jugenwehr Ihr ganzes Können und Wissen abgefragt wurde.Am Ende war diese Übung ein voller Erfolg. 

Foto/ Lea Kinne

Sommerlager 2015

Vom 09.07.15-12.07.15 fand das diesjährige Zeltlager der Jugendfeuerwehren statt. Von der Partie waren die Jugendfeuerwehren aus Groß Stieten, Dorf Mecklenburg, Lübow und Wismar.

Früh am Donnerstag machten sich einige Betreuer mit den Autos, welche vollbeladen mit unseren Sachen und Zelten waren, auf den Weg nach Prora (Insel Rügen). Einige Stunden später traten dann auch wir, Kinder und Jugendliche, den Weg an, jedoch mit dem Zug. Angekommen in der Jugendherberge Prora fanden wir ein fast aufgebautes Lager vor, also hieß es für uns Zelte beziehen und Umgebung erkunden. Am Freitag stand dann Erlebnispädagogik auf den Plan, sowie am späten Nachmittag ein Besuch der Feuerwehr Sassnitz. Dort widmeten wir uns dann mit voller Begeisterung der Erkundung von Haus und Autos. Als kleines Highlight durften dann alle die wollten einmal mit der Drehleiter fahren, während es Stärkungvom Grill gab.

 

 

 

 

Zum Abschluss gab es noch eine Vorführung der Höhenretter, bevor es zurück ins Lager ging.

An dieser Stelle nochmal ein Dank an die Feuerwehr Sassnitz.

 

Am Samstag ging es zu Fuss zum Baumwipfelpfad. Hoch hinaus hatten wir dann einen wunderschönen Aussblick. Den Nachmittag verbrachten wir dann am Strand, da sich die Sonne von ihrer besten Seite zeigte. 

Mit einer kleinen Party beendeten wir dann den Samstag. Sonntag galt es dnenn die Sachen zu packen, Zelte abzubauen und alles zu verstauen.

Zurück in Bad Kleinen war dann auch alles schnell fertig und alle konnten nach Hause.

Es hat uns allen großen Spass gemacht und wir danken allen Helfern die dies möglich gemacht und speziell unseren beiden Betreuern, die für jeden Spass zu haben waren.

                                           

Wintermarsch (Lauffeuer) 2015 Insel Poel

Auch im diesem Jahr richtete die Feuerwehr Kirchdorf (Insel Poel) den Wintermarsch aus.

Der Pakur war ca. 7 Kilometer lang, auf dem 5 Stationen durchzulaufen waren.

(Entfernung schätzen, Spaß und Geschick, Erste Hilfe, Gerätekunde sowie Stiche und Knoten)

Die Jugenfeuerwehr Bad Kleinen erzielte den 4. von 17. Plätzen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2011 www.Freiwillige-Feuerwehr-Bad-Kleinen.de