Fahrzeuge

LF 16/12

Fahrgestell: MAN LE 14.220

Baujahr: 2005
Aufbau: EMPL Germany
Zulässiges Gesamtgewicht: 14.500kg
Motorleistung
: 162KW/220PS

Höchstgeschw.: 100 km/h

Löschmittel: 1600l Wasser / 6x 20l Schaumzusatz
Pumpe:
Jöhstadt FPN 10-2000
Gruppenbesatzung 



TSF

Fahrgestell: Fiat Ducato (zul.Gesamtgew. 3,5t)
Baujahr: 1999
Aufbau: ABREX
Leistung: 120 PS
Höchstgeschw.: 146 km/h
Besatzung: Staffel
Zugfahrzeug für den Bahnrettungsanhänger

TLF 16

Fahrgestell: W50 LA/TLF
Baujahr: 1976
Hersteller: IFA-Automobilwerke
Leistung: 125 PS
Höchstgeschw.: 75 km/h
Besatzung: Staffel
Löschmittel: -durch die Entfernung des Schaumtankes ca. 2300l Wasser nutzbar
                      -3x20l Schaummittel

MZB Faster 555 BR

Baujahr: 2011

Hersteller: Nordland Hansa GmbH

Länge ü.A.: 6,27m

Breite ü.A.: 2,22m

Tiefgang Boot: ca.0,35m

Netto Rumpfgewicht: 680 kg

maximale Motorisierung: 1x115 PS

Höchstgeschwindigkeit: ca.32 kn (ca.60km/h)

Tankkapazität des Einbautank: 1x100l

Bordspannung: 12V

max. Zuladung inkl. Pesonen und Ausrüstung: CE"D": 1200kg

                                                                            CE"C": 1000kg

max. Personen inkl. Besatzung: 7 Personen

 

 

                                                 

Eisrettungssystem "IRSS" Ice Rescue Safety Shuttle

bestehend aus:

  • Eisrettungsschlitten
  • Rettungsschlinge
  • schwimmfähige Leinentrommel
  • MUSTANG IceCommander Anzug

Die Eisrettung ist ein wichtiger Bestandteil der Personenbergung und es gehört mehr dazu als nur ein Eisrettungsanzug und ein Seil. Oft werden neben Eisrettungsschlitten bestehend aus Aluminiumrahmen und Schlauchboot) aber auch Leitern und andere Hilfsmittel zur Personenbergung aus dem Eis eingesetzt. Neben der bsp. enormen Rüstzeit bei den bisherigen Eisrettungsschlitten begeben sich auch die Retter oft in große Gefahr mit nicht für die Eisrettung geeigneten Hilfsmittel wie Leitern oder Brettern.Nicht nur die Staumaße und die Rüstzeit überzeugen vor allem die durch ein Flaschenzugsystem mögliche Rettung aus sicherem Abstand und der hohe Eigenauftrieb des Rettungsschlitten machen ihn unverzichtbar für eine schnelle Personenbergung aus dem Eis. Komplettiert durch verschiedenes Zubehör ist dieses Eisrettungssystem derzeit das sicherste und schnellste seiner Art.

Ölwehranhänger

Bahnrettungsanhänger

Fotos/ T.Henning,

          S.Kornalewski

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2011 www.Freiwillige-Feuerwehr-Bad-Kleinen.de